Der Strohballenbau hat eine über 100-jährige Geschichte. Manche Häuser aus der Anfangszeit stehen bis heute unversehrt. Zu Beginn wurden die ersten quaderförmigen Strohballen in den USA ausschließlich lasttragend verbaut. Sie übernahmen im Verbund gemauert wie klassische Ziegel die gesamte Last der Dachkonstruktion. Später, -vor Allem in Europa, wurden Strohballen auch mit tragender Holzkonstruktion verbaut. Die Ballen dienen als sehr guter, nachwachsender Dämmstoff, als Putzträger, Schallschutz, bedingt auch als Wärmespeicherung und eben auch als statisches Element. Der Strohballen als Baumaterial erfüllt alle baurechtlichen Anforderungen mit entsprechende Prüfungen und Zertifikaten.  >>mehr